Virtuelle Generalversammlung am 13.12.2020

Am 13.12.2020 fand eine außerordentliche Mitgliederversammlung in virtuellem Format statt, in der wir sowohl einen Blick in die Vergangenheit als auch in die Zukunft wagten (Das Protokoll finden Sie unter Downloads). Ecudaor ist schwer von der Coronapandemie betroffen, was sich in der Arbeit für unsere Schützlinge bemerkbar macht.

Im Rahmen unserer ersten Mitgliederversammlung im Frühjahr haben wir beschlossen, die Fundación Hermano Miguel (siehe auch aktuelles Mitteilungsblatt unserer Partnerorganisation unter Downloads), welche die Prothesen für unsere Schützlinge herstellt und anpasst, finanziell zu unterstützen, um diesem vor Ort für uns so wichtigen Partner zu helfen. In der GV haben wir entschieden, ein weiteres Hilfspaket zu schnüren, denn ohne die Fundación können wir auch unseren Schützlingen nicht mehr helfen.

Insgesamt ist die Lage in Ecuador sehr kritisch. Staatliche Krankenhäuser sind nur noch in der Lage, lebensnotwendige Operationen durchzuführen und darunter leiden auch unsere Schützlinge. Das Land ist in vielen Bereichen auf Importware angewiesen und diese hat ihren Preis.

Wir setzen alles daran unsere Hilfe weiter fortsetzen zu können und benötigen dafür einmal mehr Ihre Unterstützung, denn auch wir mussten in diesem Jahr aufgrund der Coronaverordungen auf viele öffentlichkeitswirksame und spendenaquirierende Veranstaltungen verzichten.

Wir freuen uns in diesem turbulenten, anstrengendem und kräftzehrendem Jahr daher umso mehr um eine kleine Spende für unsere Schützlinge in Ecuador. Bleiben Sie gesund!